Zum Inhalt springen

Montag KW 8: Brief ans Ich

Einen wunderschönen guten Morgen. 
Das Schreiben… Dies beschränkt sich nicht nur auf Geschichten, Gedichte oder Nachrichten. Man kann auch eine Karte oder einen Brief schreiben. 
Immer wenn wir eine Karte oder einen Brief schreiben, beinhalten diese viele Sätze, die mit „Ich“ beginnen: ich bin…ich war…ich genieße…ich sah…ich erlebte…ich vermisse…ich wünsche…
So viele Sätze mit „ich“… All dies sollte uns darauf hinweisen, dass wir auch einmal uns selbst einen Brief schreiben können. Das wird eine Herausforderung sein. 

Wir fragen uns:
Was soll ich mir selbst schreiben? Wie soll ich einen Satz beginnen, wenn ich ihn mir selber schreiben möchte? 
Man kann ganz einfache Sätze schreiben, von schönen Zeiterlebnissen der letzten Tage, von wunderbaren Gefühlen, die man für sich hat bzw. für sich entwickeln oder bilden möchte. Von  Lebensbildungszielen, die man besichtigend und genießend erreichen möchte, von allen herzlichen Wünschen, die man für die kommenden Tage hat und von der riesigen Freude, die man hat, sich selbst zu treffen und liebevoll zu umarmen.
So einen Brief können wir in verschiedenen Zeiten schreiben, sowie in der Früh nach dem Aufstehen und in der Nacht vor dem Schlaf.

Wir wünschen euch eine Woche voller schöner Briefe an euch und lebenssonnige Tage.

Alles Liebe
Masud ☀️ Stefanie

,

In unserer Bildergalerie findest du alle Texte des Monats.

Montag. Schreiben. Journaling. Brief an mich selbst. schöne Erlebnisse. Freude. Gefühle für sich. Einen guten Wochenstart.
© Rote Nachtigall

Was soll ich mir selbst schreiben?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

GDPR Cookie Consent mit Real Cookie Banner